Begrüßung Gedächtnis-Check Befund Beratung

Wartezimmer
Anmeldung

Erfahrungen

Frida, 43 Jahre alt, Sekretärin:

"Ich habe Zeit meines Lebens Schwierigkeiten gehabt, Andere wiederzuerkennen. Besonders schwer fällt es mir, dem Geschehen in Spielfilmen zu folgen, da ich mir die Gesichter der Darsteller nicht merken kann.
Wegen dieser Gedächtnisschwäche bin ich wiederholt in sehr peinliche Situationen geraten: Bekannte beklagten sich bei mir, dass ich Sie auf der Straße nicht gegrüßt hatte und umgekehrt hat es mich irritiert, wenn mich jemand auf der Straße grüßte, da er mir nicht bekannt erschien.
Seitdem ich weiß, dass ich 'gesichtsblind' bin, hilft mir das sehr, mit dieser Situation umzugehen. Der Arzt, der dies festgestellt hat, sagt mir, ich könne meine Störung mit der Farbenblindheit anderer Menschen vergleichen. So wie diese Menschen keine Farben wahrnehmen können, könne ich keine Gesichter wahrnehmen.

Um andere später wiedererkennen zu können, merke ich mir jetzt eher deren Gang, Kleidung, die Frisur und den Klang der Stimme. Das Auffällige an meiner Störung ist, dass ich eigentlich ein gutes Gedächtnis habe und mir außer Gesichtern alles gut merken kann."

<<< zurück zur Übersicht

Seitenübersicht
Briefkasten
Unser Team
Pressespiegel
Die Gedächtnissprechstunde im Internet
(C) 2011 Prof. Dr. Edgar Heineken